• Peter

Lieblingsorte: Örebro

Mein Lieblingsort in Skandinavien heißt Örebro und ist die sechstgrößte Stadt in Schweden. Die Gemeinde hat 156.000 Einwohner und die Stadt ist ungefähr 700 Jahre alt. Mit 200 Kilometern nach Stockholm und 300 Kilometern nach Göteborg liegt Örebro zentral in Schweden. Örebro war im 20. Jahrhundert berühmt für seine Schuh- und Keksfabriken. Heute gibt es beide nicht mehr - aber sonst doch alles, was man brauchen könnte. Hier findet ihr eine Universität, ein Universitätsklinikum, 12.000 (!) Unternehmen und gute Verbindungen in alle Richtungen.


Schloss Örebro



Warum ist Örebro meine Lieblingsstadt? Hier gibt’s in unmittelbar Nähe einfach alles, was ich mir wünsche. Örebro hat alle Annehmlichkeiten einer Großstadt aber gleichzeitig die Nähe einer Kleinstadt.


Als Sommerziel ist Örebro perfekt. Hier kann man entlang die Köpman-Straße spazieren, in die Schaufenster gucken, ein Fika (Ihr wisst schon, unsere obligatorische Kaffeepause) in einem der unzähligen Cafés der Stadt nehmen und den Sonnenschein in Stadtpark genießen.


Wasserlauf vor dem Schloss

Manchmal sehnt man sich nach der Freiheit und Schönheit der Natur. Dann fahre ich meistens zu den Kils-Bergen, nur 22 Kilometer von Örebro, wo es viele Wanderwege gibt und die Aussicht schön ist. Im Winter gibt es lange Loipen für Langlaufe-Fans. Aber es gibt auch viele andere Möglichkeiten und mein Favorit ist Skärmarboda. Hier gibt es dramatisch Natur mit viele Höhlen, riesigen Felsbrocken und schönen Wanderwege. Möchtest du Natur erleben fahren, die noch näher der Stadt ist? Das Naturschutzgebiet Oset und Rynningeviken liegt ein Paar Minuten mit dem Fahrrad vom Zentrum. Hier kannst du fantastische und abwechselnde Natur finden, mit einer reichen Vogel- und Pflanzenwelt.

Am Abend, wenn der Hunger kommt, gibt´s immer eine Alternative in Örebro. In Oh Poké kann man eine phänomenale Poké Bowl bestellen. Wer neapolitanische Holzofenpizza und Craft-Biere bevorzugt, dem sei stattdessen Fatcuz am Järntorget empfohlen.

Was ist mit Kunst und Musik? Na klar, das gibt´s auch in Örebro.


Winter im Zentrum

Jeden Herbst steht Live at Heart, eines der größte Showcase-Feste das Europa, fest im Kalender. Das Festival bietet Konzerte und Filmvorführungen in der Innenstadt von Örebro. Das Musikangebot des Festivals ist breit. Hier kannst du Pop, Rock, Soul, Jazz, R&B, Hiphop und vieles mehr hören.


Alle zwei Jahre findet die OpenArt statt, die größte Kunstbiennale Skandinaviens. Während drei Monaten verwandelt sich die ganze Stadt zu einer temporären Kunstausstellung, die gratis für alle Besucher ist. Dann sind das Zentrum, die Schaufenster, die Wasserläufe und die Parks voller Kunstwerke, die staunen lassen und provozieren.

Dieses sind nur einige vom meinen Lieblingssachen in und mit Örebro und ich habe nicht einmal die berühmtesten Sehenswürdigkeiten, die „alle“ kennt, genannt. Während einer Reise nach Örebro soll man selbstverständlich Schloss Örebro besuchen, eine Fika oben im Wasserturm Svampen nehmen und einen Ausflug zum Freiluftmuseen Wadköping machen. Für Familien mit Kindern, die Örebro besuchen, ist Gustavsvik, das größte Erlebnisbad in Schweden, ein Muss.


Kunstwerk auf OpenArt

Örebro ist für mich eine Großstadt, die sich nicht groß anfühlt. Hier gibt’s eine Herzlichkeit, die dir das Gefühl gibt, willkommen zu sein. Hier gibt’s schöne Umgebung immer in der Nähe. Und als ob das noch nicht genug wäre, wie viele Städte haben eigentlich ein Schloss mitten im Zentrum?





----------------------------------------------------

Ich heiße Carl Eriksson, bin 31 Jahre alt und mache zurzeit ein Praktikum in Deutschland. Seit Februar 2022 wohne ich in Düsseldorf und mache das Praktikum bei der Agentur Nordis in Essen. Ich komme aus Arvika, Schweden.

----------------------------------------------------







51 Ansichten0 Kommentare