Lieblingsorte: Vaxholm – Das Tor zu den Stockholmer Schäreninseln


Von Annika Lobergh // Vaxholm ist eine auf der Insel Vaxön gelegene Gemeinde mit knapp 5.000 Einwohnern und liegt etwa 30 km nordöstlich von Stockholm. Für mich ist der Ort aber mehr als nur eine von vielen Inseln im Stockholmer Schärengarten. Vaxholm weckt schöne Erinnerungen und ein Gefühl von Freiheit, Urlaub und Geborgenheit. Viele Touristen besuchen Vaxholm für einen Tagesausflug und fahren dann wieder zurück nach Stockholm oder in andere umliegende Orte. Dabei lohnt es sich, ein paar Nächte in Vaxholm zu bleiben. Denn Vaxholm ist der perfekte Mittelpunkt für einen schönen Urlaub in der Region Stockholm. Wenn ich nach Vaxholm komme, genieße ich in den ersten Tagen einfach nur die Ruhe, das Sommergefühl und lange Spaziergänge auf der Insel. Im Sommer strahlen die bunten Holzhäuser in Falun-Rot, Gelb, Blau und vielen anderen Farben um die Wette. Einige Häuser sind schon sehr alt und verleihen den Gassen ein historisches Flair. Im Winter stehen in den Häusern zahlreiche „Adventsljusstake“, dreieckige Ständer mit Glühbirnen in Form von brennenden Kerzen. Während man durch den Schnee stapft, begleiten diese Lampen den Spaziergang.

Mit der gelben Autofähre kann man sich gratis, auch als Fußgänger oder Radfahrer, rüber auf die Insel Rindö setzen. Wenige Meter vom Anlegeplatz der Fähre auf Rindö befindet sich die alte Befestigungsanlage „Rindö Redutt“, auch bekannt als „Festung Oskar-Fredrigsborg“. Sie liegt auf einer Anhöhe, von der man einen schönen Blick über Vaxholm und umliegende Schären hat. Außerdem liegt hinter der Festung ein alter Skaterpark, der von der Anlage aus zu sehen ist. Der Skatepark liegt ebenfalls auf einer Anhöhe und vermittelt vor allem bei düsterem Wetter eine spannende Atmosphäre.


Nach einigen Tagen auf Vaxön lockt natürlich auch ein Besuch in Stockholm. Wer auf das Auto und auf lästiges Suchen nach einem Parkplatz in der Hauptstadt verzichten möchte, kann bequem mit dem Bus oder mit einem Schiff von „Waxholmsbolaget“ fahren. Die Fahrt mit dem Bus ist bequem, bei der Haltestelle „Danderyd Sjukhus“ kann man zur U-Bahn wechseln und bis ins Zentrum Stockholms fahren. Die etwas längere Fahrt mit dem Schiff ist in jedem Fall auch lohnend: Stockholm von der Ostsee aus anzusteuern, bietet eine schöne Fahrt zwischen den Schären und eine schöne Sicht auf Stockholm aus der Wasserperspektive.


Nach dem gedanklichen Abstecher geht es zurück nach Vaxholm. Auf Vaxön gibt es mehrere Badestellen, an denen es immer genügend Platz für Wasserratten gibt. Dazu gehört „Eriksö badplats“ am Campingplatz von Eriksö. Direkt am Badeplatz befindet sich eine Sauna, für die man sich eintragen lassen kann. Wenn es dir in der Sauna zu heiß wird, kannst du dich zwischendurch entspannt in der Ostsee abkühlen. Auch an der Badestelle „Kullarna“ am nördlichen Hafen von Vaxholm kann man das Naturbad genießen. Nach einem Tag am Strand bieten Restaurants wie „Winbergs“ leckeres Essen zur Stärkung an. Eines meiner absoluten Highlights im Vaxholm-Urlaub ist der im Sommer stattfindende „Winbergs Allsång“. Als Allsång wird das gemeinsame, öffentliche Singen bezeichnet und ist in Schweden sehr beliebt. Vielleicht hast du auch schon einmal von der bekannten Sendung „Allsång på Skansen“ aus Stockholm gehört? Jedenfalls findet diese Veranstaltung in Miniatur auch jeden Sommer in Vaxholm im Restaurant „Winbergs“ statt.

Am frühen Abend trudeln die ersten Gäste ein, um etwas zu essen, bevor das Abendprogramm losgeht: Beim Allsång tritt immer eine Liveband auf, die vor allem bekannte Volkslieder spielt. Jeder Besucher erhält ein Heft mit den bekanntesten Volksliedern Schwedens und viele Gäste können den Text von klein auf in- und auswendig. Trotzdem sind auch alle herzlich zum Mitsingen eingeladen, die die Lieder noch nicht kennen oder die tonal nicht so sicher sind. Das wichtigste und schönste am Allsång ist nämlich der Spaß! Spaß an der Musik, an der Gemeinschaft und am Wein von der Bar. 😉

Wenn du noch mehr über Vaxholm lesen möchtest, kannst du gerne auf meiner Seite Inside Vaxholm vorbeischauen.


Annika Lobergh


---------------------------------------------


Hast Du auch einen Lieblingsort, den Du hier vorstellen möchtest? Schreib uns doch eine Mail an skandinavia@nordis.biz !


33 Ansichten