Deutsch-Schwedischer Chor? Sowas gibts!

Rückblick: Es ist Mittwoch der 06.08.2014, 19h05. Durch die Fenster im Westen dringt helles Tageslicht durch den Raum und erfüllt die Stadskyrka von Umeå mit einem leichten Zauber. Plötzlich ertönen versteckt oben von der Empore zwei helle Sopranstimmen und das Konzert der Tokiga Trollen beginnt. Das Konzert der Tokiga Trollen? Richtig. „De Tokiga Trollen“ (oder auch „die Trolle“ genannt), das ist der Name eines schwedischsprachigen Chors aus Leverkusen. Seit über 15 Jahren sind sie im Rheinland angesiedelt und verbreiten in unserer Region schwedisches Brauchtum und Liedgut.


Als klar war, dass Umeå europäische Kulturhauptstadt 2014 werden würde, entwickelte sich bei den Chormitgliedern die Idee in den hohen Norden zu fahren, sozusagen als Botschafter des Rheinlands. Denn Kultur verbindet. Sie verbindet uns Menschen über Grenzen hinweg. Dieser Gedanke ist auch Kern der Idee der europäischen Kulturhauptstadt. Sie fragen sich vielleicht, ob das nicht alles nur Wunschdenken der Politik ist und ob dieses völkerübergreifende Zusammenkommen wirklich funktioniert? Dann stellen Sie sich jetzt einmal einen Tanzplatz in der Nähe von Umeå vor. Es ist ein großes rundes Holzgebäude, an allen Seiten offen, bis auf einen kleinen Bereich, wo sich die Bühne befindet. Auf der Bühne quetschen sich ca. 10 Menschen mit Geigen und anderen Musikinstrumenten zusammen und sind wild am Spielen.


Noch wilder geht es auf der Tanzfläche zu. Es wird gehüpft, gelacht und Polka getanzt. Dabei wirbelt Kalle Maria umher, Martin tanzt mit Birgitta und Paul sitzt neben Rickard auf der Bank und klatscht im Takt. Kalle, Birgitta und Rickard kommen alle aus Umeå, aber wer hätte gedacht, dass Maria, Paul und Martin waschechte Trolle aus dem Rheinland sind?

Ein weiteres Beispiel gefällig? Der Marktplatz von Umeå. Gerade haben die Tokiga Trollen ein Spontankonzert in der Fußgängerzone gegeben, da kommt Jonathan vorbei. Er leitet einen Joik-Kurs im Rahmen vom Umeå 2014. Er bleibt stehen und plötzlich gibt es auf dem Marktplatz einen kleinen Joik-Workshop für die Besucher aus Deutschland. Es ist Mittwoch der 06.08.2014, 20h30. Der Schlussakkord der Värmlandsvisa verklingt leise, es folgt ein kurzer Moment der Stille und dann ein tosender Applaus. Mit über 130 Zuhörern der vollbesetzten Stadtskyrka stehen auf und applaudieren weiter. Der Chor aus dem Rheinland, weiß gar nicht wie ihm geschieht. Die schwedischen Zuhörer sind begeistert von den schwedischen Liedern, die ein deutscher Chor vorgetragen hat. Verrückt dieses Europa. Aber es bringt uns offensichtlich alle ein Stück weit näher zusammen. Ganz egal ob Norrland oder Rheinland. Unsere Kultur verbindet uns. Weitere Informationen zu „De Tokiga Trollen“ und dem Kulturprojekt mit dem der Chor nach Umeå gereist ist, finden Sie unter www.trollchor.de


#schweden #schwedischerchor #chorausleverkusen #detokigatrollen #tokigatrollen

0 Ansichten