Lund

Lund ist eine „Studentenstadt“ in Schonen, Südschweden mit ungefähr 90.000 Einwohnern, von denen mehr als ein Drittel Studenten sind. Man glaubt, dass die Stadt ca. im Jahre 990 gegründet wurde, als Schonen noch Teil Dänemarks war. Lund ist eine der ältesten Städte Schwedens und die Kathedrale wurde im frühen 11. Jahrhundert errichtet, als der Bischof hier seinen Sitz hatte.

Die Universität wurde 1666 gegründet und ist heute eine von Skandinaviens größten und ältesten Universitäten, was Lund zum wissenschaftlichen Zentrum Schwedens macht. Viele große Firmen in den Branchen Medizin, Pharmazeutika und Technik wurden hier gegründet.

Erst im Jahre 1685 kam Lund unter schwedische Herrschaft, was später besiegelt wurde im Frieden von Lund im Jahre 1679 (Ende des schonischen Kriegs).

Domkyrkan

Kultur

Lund ist eine gemütliche Stadt mit vielen alten Gebäuden und kleinen Gassen, schönen Parks und etlichen Cafés. Als Tourist kann man hier einige Tage verbringen, um die Landschaft und schwedische Kultur zu genießen. Lund ist aber vor allem interessant für Studenten. Das Studentenleben in Lund ist besonders und lockt Studenten von der ganzen Welt, als Vollzeitstudenten oder für einen Austausch. Aufgrund der vielen Vereine und Fachschaften gibt es hier viele Aktivitäten für Studierende. Hier lebt noch die alte Tradition der Akademischen Viertelstunde - das heißt, dass wenn eine Vorlesung um 8 Uhr anfängt, beginnt sie eigentlich erst um 8:15 Uhr. Die Regel gilt auch für Abendveranstaltungen, aber dann redet man von der doppelten Viertelstunde und es fängt erst 30 Minuten später an als angegeben. Das Konzept war früher in Europa verbreitet, bevor jeder Mensch eine Uhr hatte. Wenn die Kirchenglocke erklang hatte man 15 Minuten Zeit zum Ort des Geschehens zu kommen.

Nollning