Kopenhagen

Kopenhagen ist die Hauptstadt von Dänemark und auch die bevölkerungsmäßig größte Stadt. Sie liegt auf der Insel Zeeland, unweit entfernt von Malmö. Die beiden Städte sind mit einer Brücke (Öresundsbron) verbunden und die Fahrt darüber dauert nur 30 Minuten. Kopenhagen wurde im 10. Jahrhundert von Wikingern besiedelt, jedoch nur in der Funktion eines Fischerdorfes. Erst im 15. Jahrhundert wurde Kopenhagen zur Hauptstadt erklärt.

Kopenhagen ist in verschiedene Hauptgebiete aufgeteilt: Væsterbro (Westbrücke), østerbro (Ostbrücke), Nørrebro, Indreby, Amagerbro, und Frekriksberg (ein kleine Enklave).

Palads Teatret
Turning Torso
Borsen

Auch in Kopenhagen gibt es mehrere Universitäten und Hochschulen, wovon CBS Kopenhagen Business School vielleicht die meist Bekannte ist mit insgesamt 25.000 Studenten. Auch viele deutsche Studenten machen ein Masterstudium an der CBS.

Heute ist Kopenhagen eine von den wichtigsten Städten Skandinaviens und der Kopenhagener Flughafen Kastrup) befördert ca 2. Millionen Fahrgäste pro Monat. Die Stadt ist außerdem Teil der Øresundsregion, eine Zusammenarbeit zwischen den Städten um die Meerenge Öresund. Mehrere große Firmen wie Mærsk haben hier ihren Hauptsitz.

Kultur

Nyhavn

Trotz der teuren Lebenshaltungskosten in Kopenhagen weist die Stadt einen sehr hohen Lebensstandard auf, mit guten Arbeitsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten. Das Wasser in den Kanälen ist so sauber, dass man überall baden könnte.

Kopenhagen ist bekannt als  Fahrradstadt. Die Radwege sind sehr gut ausgebaut, sodass es nciht schwer fällt auf das Auto zu verzichten. Kopenhagen ist eine sehr flache Stadt, was den Radfahrern zusätzlich zugute kommt. Einer der höchsten Hügel in Kopenhagen ist Valbybacke, den jeder Kopenhagener fürchtet: er ist 30 Meter hoch.

Die kleine Meerjungfrau
  • Tivoli ist ein Freizeitpark und bekannt für seine Schönheit. Hier gibt es  Attraktionen für die ganze Familie. Außerdem ist es auch mal schön durch den Park zu spazieren und die Atmosphäre zu genießen. Besonders im Sommer, über Halloween oder zu Weihnachten ist Tivoli einen Besuch wert.
     

  • Eine Tour mithilfe eines der Kanalbote zu machen ist ein guter Weg die Stadt zu erkunden – vom Boot aus kommt die Schönheit der Stadt am besten zur Geltung. Von hier aus kann man viele von den typischen Kopenhagener Sehenswürdigkeiten sehen und erhält interessante Anekdoten zur Vergangenheit der Stadt.
     

  • Nyhavn ist eine der bekanntesten Gegenden in Kopenhagen. Hier kann man schöne alte Häuser und Schiffe bestaunen und kann in den angrenzenden Cafés dänische Spezialitäten wie ein Stjerneskud oder ein  Smørrebrød probieren. Von Nyhavn aus fahren außerdem viele der Tourbote ab.
     

  • Für Bierfans ist ein Besuch in der Carlsberg Brauerei sehr interessant. Jeden ersten Freitag im November ist J-Dag – dann beginnt der Verkauf von Julebrygg (Weihnachtsbier). Es ist ein Volksfest mit gratis Bier und die Feuerwehr bedeckt die Straßen mit Schaum.