jyäkyla 4.jpg
Jyväskylä

Jyväskylä ist eine Stadt mit ganzen 328 Seen! Die Stadt wurde erst am 22. März 1837 nach einem Vertrag zwischen dem Russischen Kaiser und der große Herzog von Finnland gegründet. Es ist auch die Stadt, in der die Bevölkerung im 20. Jahrhundert am schnellsten wuchs. 1940 lebten es hier nur 8000 Einwohner, jetzt ist die Zahl mittlerweile auf über 140.000 gestiegen. Jyväskylä ist  als das Athen von Finnland bekannt, weil es ein Studiumzentrum ist. Ab dem Jahr 1858 wurden hier die 3 ersten finnischsprachigen Schulen gegründet.

 

Der bekannte Architekt Alvar Alto hatte hier seinen Sitz und nirgends auf der Welt kann man so viele von seinen Gebäuden finden wie in Jyväskylä. Mit seiner zentralen Lage inmitten Finnlands spielte die Stadt eine bedeutende Rolle für das Militär. Auch die Luftwaffe hat hier seinen Hauptsitz und im zweiten Weltkrieg siedelte sich hier die große Waffenfirma Tikkakoski an.

Einer von den 328 Seen
Turning Torso
Kuokkala Brücke
Kuokkala Brücke

Die Brücke von Kuokkala wurde 1989 fertiggestellt und ist ein prägender Bestandteil des Stadtbilds von Jyväskylä. Sie ist eine der bekanntesten Landmarken, überquert den Jyväsjärvi-See und verbindet damit Zentrum und Hafen Lutakko mit dem Stadtteil Kuokkala. Die Beleuchtung der Brücke wurde 2013 auf neue Led-Technologie umgerüstet. In der Abenddämmerung sieht die angestrahlte Brücke wie ein tolles Kunstwerk aus, bei Dunkelheit ist sie daher eine beliebte Sehenswürdigkeit.

  • Jyväskylä beheimatet zwei Gebäude, die auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden. Das eine ist die alte Kirche von Petäjävesi - Sie besteht komplett aus Holz. Das Zweite ist der Oravivuori Triangulationsturm, der einer der geodätischen Vermessungspunkte des Struve-Bogens (Medianbogen) darstellt. Der Turm wurde 1885 erbaut.
     

  • Hier gibt es die Möglichkeit eine besondere Segeltour zu machen, nämlich in einer sich auf einem Segelboot befindenden Sauna. Eine einzigartige Art und Weise das Zentrum von Jyväsjäri zu sehen.