Helsinki

Helsinki ist die Hauptstadt von Finnland und auch der am dichtesten besiedeltste Ort des Landes. Die Stadt macht nur 0,2 % der Landfläche aus, aber 20% der Bevölkerung wohnt hier. Es ist die wichtigste Stadt des Landes im Bereich Wirtschaft, Forschung, Politik und Kultur. Helsinki fing an als eine schwedische Handelsstadt und bekam dadurch auch ihren schwedischen Namens Helsingfors. Der damalige König wollte eine Stadt, die mit der Hansestadt Tallin in Wettbewerb treten konnte - leider hat das nicht geklappt und Helsinki war lange Zeit sehr arm und unterentwickelt.

 

Es war erst zu Zeiten der Schwedische Kriege, als Russland die Stadt besetzte, dass die Stadt sich entwickelte. 1812 änderte der russische Kaiser die Hauptstadt des Landes von Turku zu Helsinki, um den schwedischen Einfluss zu mindern. In den 1970ern wurde Helsinki durch eine starke Urbanisierung geprägt und die Bevölkerung wurde innerhalb kurzer Zeit verdreifacht.

Helsinki
Turning Torso
Tuomiokirkkio
  • Helsinki besteht aus Hunderten von kleinen Inseln - Eine von ihnen ist Soumenlinna, auf der sich eine alte Burg befindet, die Teil der UNESCO-Liste der Weltkulturerben ist.
     

  • Kotiharjun Sauna ist eine von noch 3 öffentlichen Saunas in Helsinki. Die Finnen lieben ihre Sauna und besuchen sie täglich. Hier kann man echte finnische Kultur erleben.
     

  • Der Marktplatz in der Altstadt ist ein gemütlicher Platz, der eine Vielzahl an skandinavischen Produkten bietet.